Strategische Energie-­ und Umweltfragen

Ressourcenschonung, Klimagasminderung, Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Klimawandels und Minderung von Luftschadstoffen, die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser sowie eine ausreichende Erwerbsarbeit sind weltweit drängende Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Die Problemlösungen in diesen Bereichen werden die globalen Umweltbelastungen sowie den Energie- und Ressourcenbedarf genauso nachhaltig beeinflussen wie das enorme Wirtschaftswachstum der Schwellenländer.

Grundlage für alle nationalen und internationalen Maßnahmen muss daher ein Energie- und Umweltkonzept sein, das auf den Säulen Klima- und Umweltschutz, Versorgungssicherheit, Sozialverträglichkeit, Innovation und Wirtschaftlichkeit beruht. Die Gremien des Fachbereichs befassen sich mit übergreifenden Aufgabenstellungen der Energie- und Umwelttechnik, wie z. B.:

  • Wie soll die zukünftige Energieversorgung aussehen, auf welche Primärenergieträger kann zurückgegriffen werden, wie entwickeln sich die Kosten energietechnischer Anlagen?
  • Welche Ressourcen stehen mit welchen Reichweiten zur Verfügung?
  • Wie ist der Stand der Klimawissenschaft und welche Schlussfolgerungen müssen daraus für die Energiewirtschaft und Umwelttechnik gezogen werden?
  • Wie können Technologien und Produkte unter Nachhaltigkeitsaspekten bewertet werden?
  • Wie kann der technisch-wissenschaftliche Fortschritt in der Energie- und Umwelttechnik beschleunigt werden?