Fabrikplanung- und betrieb

Unter Fabrikplanung versteht man die systematische Planung von neuen Fabrikbetrieben sowie die Instandhaltung, Erweiterung und Änderung bestehender Betriebe. Die hierzu gehörenden technischen Anlagen müssen flexibel und wandlungsfähig sein, um mit optimalen Ressourcen und höchster Effizienz produzieren zu können.

Das setzt das Zusammenwirken von Fabrikplanung,Fabrikbetrieb und Instandhaltung voraus.

Zu den Hauptzielen der Fabrikplanung zählen:

  • ein günstiger Produktions- und Fertigungsfluss
  • menschengerechte Arbeitsbedingungen
  • optimale Flächen- und Raumausnutzung
  • hohe Flexibilität der Bauten, Anlagen und
  • Einrichtungen
  • optimale Ausnutzung der Energieressourcen
  • störungsfreier Betrieb, langlebige Anlagen, vernetze und intergrative Abläufe

Experten setzen sich in interdisziplinär zusammenarbeitenden Gremien im Bereich von Logistik-, Materialfluss- und Produktionssystemen auseinander. In der digitalen Fabrik wird ein Abbild der realen Fabrik erzeugt, um die darin ablaufenden Prozesse zu visualisieren und zu simulieren. Ganzheitliche Produktionssysteme (GPS) bilden für Unternehmen ein methodisches Regelwerk für die kontinuierliche Ausrichtung sämtlicher Unternehmensprozesse am Kundenbedarf mit dem Fokus, die von der Geschäftsleitung vorgegebenen Ziele zu erreichen. Instandhaltung sorgt für Werterhalt, Verfügbarkeit und Prozess-Sicherheit.