Rückblick Magna Powertrain Forum

Am Donnerstag, den 17.05. starteten wir Richtung Stuttgart und besuchten zunächst das Getrag Getriebewerk in Neuenstein. Nach einer kurzen Firmenpräsentation begann die Führung durch das Werk. Zunächst wurden die Produktionsanlagen für die Zahnräder, die Montage der Räder auf den Wellen und letztlich die Vereinigung im Gehäuse gezeigt. Danach besuchten wir die aufwendigen Prüfanlagen für diverse Richtlinien (EU und USA besitzen zum Beispiel verschiedene).

Die Schritte von der Herstellung bis hin zur Prüfung teilen sich in 3 Segmente auf, einmal auf das "einfache" Segment für Kunden, wie Renault, wo die Produktionsschritte größtenteils automatisiert sind. Weiterhin in das mittlere Segment für beispielsweise VW, wo ein höherer Anteil von personengeführter Fertigung durchgeführt wird und zuletzt für das obere Segment für etwa BMW oder Ferrari, bei der innerhalb eines "Sauberraums" die Produktion und Vereinigung der Werkstoff personengeführt stattfindet.

Am Abend begaben wir uns noch zu einem nahe gelegenem Brauhaus, wo wir bei bester Bewirtung ein gemütliches Essen genießen durften.

Am nächsten Tag fand das Drivetrain Forum von Magna in Untergruppenbach statt. Bereits zu Beginn lockten Testfahrten von Demonstrator-Fahrzeugen, wie etwa dem Audi Q5 oder dem Mercedes AMG GTS, aber auch als CO-Pilot konnte man die Getriebekonzepte bei Fahrzeugen wie etwa dem Ferrari 812 miterleben. In unwegsamem Gelände zeigten Experten allradgetriebene Fahrzeuge, wie zum Beispiel der Q5 oder der österreichische Militärer Steyr Punch Pinzgauer, die selbst höchste Steigungen mit Leichtigkeit überwinden.

Neben den Testfahrten besuchten wir eine große Anzahl an Vortragen, interaktiven Workshops und schlussendlich den Powertrain Award, der die inovativsten Ideen gekührt hat. Der Hauptfokus der Vorträge lag vorallem im Aspekt der Elektrifizierung und die potentielle Einbindung der Getriebe in etwa 25 von 44 möglichen Hybrid-Varianten. Die Besucher wurden zudem mit dem mehr als ausreichend Verpflegung versorgt und konnten auch direkt Kontakte knüpfen.

Leider war das Erstellen von Bilder untersagt, sodass an dieser Stelle leider keine Einblicke gezeigt werden können.

Zurück