Logo der VDI Studenten und Jungingenieure

Vorstellung Teamleiter - Lars Winkler

Lars, bitte stell Dich kurz vor

Sehr gerne, also mein Name ist Lars Winkler, bin 24 Jahre jung und studiere Fahrzeugtechnik (Ba.) im 5ten Semester.

 

Seit wann bist Du im VDI und warum bist Du damals eingetreten?

Ich bin Mitglied im VDI seit April 2015, weil ich damals mit dem VDI zur Hannovermesse gefahren bin. Zu diesem Zeitpunkt war es mir sehr wichtig immer auf dem neusten Stand der Technik zu sein. Dass der VDI ein deutlich größeres Potential besitzt, erfuhr ich erst Stück für Stück an den Stammtischen des Kölner „Studenten und Jungingenieure “.

 

Warum hast Du beschlossen AK-Leiter der SuJ zu werden?

Der größte Grund ist wohl die Neugierde. Als ehrenamtliches Mitglied eines Arbeitskreises bestand meine Aufgabe Veranstaltungen zu überlegen und organisieren. Nun wollte ich erfahren was für andere Aufgaben (und Verantwortungen) auf einen zukommen als Ak-Leiter.

 

Welche Ziele hast Du mit dem SuJ?

Grundsätzlich möchte ich ein interessantes Spektrum für die Studenten und Jungingenieure bieten. Da eine Gemeinschaft (oder Arbeitskreis) aus der Aktivität aller Mitglieder lebt, will ich eben den Mitgliedern auch helfen „aktiv“ zu werden. Als (zukünftige) Ingenieure ist Verantwortung ein wichtiger Aspekt und ich denke jeder freut sich eine Veranstaltung nach seinem eigenem Stil zu gestalten.

 

Was wünscht Du Dir in Zukunft vom VDI?

Dass der VDI weiter aktiv am Geschehen bleibt. Damit meine ich nicht nur die Richtlinien oder andere notwendigen Maßnahmen, sondern eher in Bezug auf die Motivation. Die Technik so interessant zu vermitteln, dass jeder Student die Lust am Studium nicht verliert und so auch mehr davon mitnehmen kann.

 

Was begeistert Dich neben Deinem Einsatz für den VDI?

Die Vielfalt, also in jeder Hinsicht. Mein größtes Ziel ist momentan ein Ingenieur zu werden. Natürlich brauch ich dafür ein abgeschlossenes Studium, aber das ist nicht das einzige. Ich muss mich entscheiden welche Richtung ich einschlagen möchte, Soft-Skills und Verantwortung zeigen, Kontakte können auch ganz hilfreich sein und natürlich die Lust am studieren /arbeiten. Das alles bietet mir der VDI.

Zurück