Quelle: Manfred Kreische

Tägchen des guten Lebens

Datum So, 23.06.2019
Uhrzeit 11:00 – 18:00
Adresse Ottoplatz
50679 Köln
Fachnetzwerk Technikgeschichte
Veranstaltungstyp Sonstiges
Ansprechpartner Dipl.-Ing. (FH) Manfred Kreische
E-Mail-Adresse manfred.kreische@vdi.koeln

Am Sonntag, den 23. Juni, findet in Köln-Deutz das "Tägchen 2019 – für ein l(i)ebenswertes Deutz" von 10 bis 18 Uhr auf verschiedenen Plätzen statt.

Das Netzwerk Technikgeschichte wird auf dem Ottoplatz vor dem Denkmal mit der atmosphärischen Gaskraftmaschine am Bahnhof Deutz für Eugen Langen und Nicolaus August Otto einen Informationsstand zur Geschichte und den Konsequenzen zum Otto-Motor anbieten.
Geplant ist die Teilnahme von weiteren Initiativen der Technik- /Stadtgeschichte, insbesondere von der Kölner Initiative „engineers für future“ (e4f).

+++ Für den Auf- und Abbau sowie Unterstützung beim Standdienst werden noch HelferInnen gesucht. Interessenten melden sich bitte beim Leiter Netzwerk Technikgeschichte, Dipl.-Ing. (FH) M. Kreische (manfred.kreische@vdi.koeln), der Ihnen auch für Fragen zur Verfügung.+++

Hier geht es zur Homepage der Veranstalter "Tägchen des guten Lebens"

Hier können Sie sich das Programm als PDF herunterladen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Denkmal mit Foto und Ortsangabe.

Inschrift auf dem Sockel des Denkmals::

"Diese hier aufgestellte atmosphärische Gasmaschine, die erste brauchbare Verbrennungs-Kraftmaschine, wurde von N. A. Otto 1864 erfunden. In dem kenntnisreichen Ingenieur E. Langen fand Otto einen Helfer, der den gesunden Kern der Erfindung und deren wirtschaftliche Bedeutung erkannte. 1876 folgte Ottos Viertaktmotor. Diese schöpferische Tat war von weittragender Bedeutung ursprünglich für das Kleingewerbe und in ihrer Fortentwicklung für das Automobil- und Flugwesen."

Zurück