Führung durch das Praetorium und einen römischen Abwasserkanal

Datum Sa, 16.03.2019
Uhrzeit 13:15 – 15:15
Adresse Kleine Budengasse / Theo-Burauen-Platz
50667 Köln
Fachnetzwerk Technikgeschichte
Veranstaltungstyp Sonstiges,Führung
Referenten FF Stadtführungen
Ansprechpartner Manfred Kreische
E-Mail-Adresse bv@vdi.koeln

Das Netzwerk Technikgeschichte lädt ein zur Besichtigung der Ausgrabungsstätte des Praetoriums und einem der römischen Hauptabwasserkanäle.

Das Praetorium war der repräsentative Amtssitz und Palast des römischen Stadthalters der römischen Provinz Niedergermaniens. 

Der römische Abwasserkanal, der heute über den Vorraum des Praetoriums zugänglich ist, war einer der Hauptabwasserkanäle, der durch die Stadtmauer in den Rhein führte.  Er zeugt, neben steingepflasterten Straßen mit unterirdischen Kanälen und Fernwasserleitungen, von der hochentwickelten Infrastruktur der Römer.

Für den Eintritt in das Preatorium entfallen pro Person 3,50 EUR, Personen unter 18 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt ist, bitten wir Sie sich anzumelden. Hier können Sie sich anmelden.

 

Zurück